Hier finden Sie: Konzerte im Schloss - Mahagoni-Zyklen - Jahresfolder und Plakat

Sie können ohne Mehrkosten Eintrittskarten bei Ticketgarden buchen. Ticketgarden
Ihnen zustehende Ermäßigungen werden an der Abendkasse von uns ausbezahlt.

Ticketgarden bietet auch eine Fülle anderer kultureller Veranstaltungen an - schauen Sie vorbei!


Konzerte im Schloss 2014:

Kokits/Ashkenazy

EUR 25,-

Samstag, 26. April, 18 Uhr:

Anna Magdalena Kokits, seit vielen Jahren Liebling unseres Publikums, schaut nicht vom Balkon herab auf den Klarinettisten Dimitri Ashkenazy, sondern spielt mit ihm am Bösendorfer in einem eindrucksvollen Duo. Einige "Zuckerln" stehen auf dem Programm:
Robert Schumann: Adagio und Allegro op. 70, Johannes Brahms: Sonate op. 120/1 in f-moll, Mieczyslaw Weinberg (1919-1996): Sonate op. 28 (1945) und Sergei Prokofjew: Sonate op. 94 in D-Dur.

Eggner Trio
EUR 25,-

Samstag, 17. Mai, 18 Uhr:

Unser “Klaviertrio in Residence”, das Eggner Trio (Christoph, Georg und Florian Eggner), besucht uns wieder mit Johann Nepomuk Hummel: Trio Es-Dur, op. 96; Gabriel Fauré: Trio pour piano, violon et violoncelle, op. 120 und Franz Schubert: Trio in Es-Dur op. 100 D929 in der Urfassung.


Anna Volovitch EUR 20,-

Sonntag, 1. Juni, 16 Uhr:

Nach Wien, für sie die Hauptstadt der Musik, ist Anna Volovitch aus Moskau übersiedelt.

Eine Pianistin, die sich (ohne Übertreibung!) auch mit den renommiertesten Könnern ihres Fachs messen kann - sie spielt wunderschön und perfekt! Ihr Lieblingsstück, Leopold Godowskis (1870-1938) Konzertparaphrase “Die Fledermaus”, wird sie auch bei uns darbieten. Dazu noch Bach-Busoni (die berühmte Chaconne), Mozart, Chopin, Schumann und Rachmaninow.

Lassen Sie sich zum Besuch motivieren auf http://www.youtube.com/watch?v=fYAPY7rD83k.


Gitarrissimo EUR 25,-

Samstag, 14. Juni, 18 Uhr:

Aus Österreich, Tschechien und Ungarn kommen die Damen
des Ensembles Gitarrissima, vereint durch das Studium an der
Wiener Musikuniversität. Da es wenig Originalliteratur für vier Gitarren gibt, hören Sie zauberhafte Arrangements von Bach, Rossini, Schubert, Mozart, Bizet, Khachaturian und anderen, und das perfekt gespielt.

Zsuzsa Varga
EUR 20,-

Sonntag, 6. Juli, 16 Uhr:

Wie zuletzt im Mahagoni-Zyklus 2012 (Bild links), können
Sie sich von einer ganz aus der Emotion spielenden Pianistin
mitreissen lassen. Zsuzsa Varga aus Ungarn, schon mehrmals bei uns tätig, spielt Schumann: Kreisleriana op. 16, Chopin: Sonate op. 35 b-moll, Skrjabin: Weisse Messe.


Riemer/Hangler
EUR 25,-

Samstag, 13. September, 18 Uhr:

Zum Richard Strauss-Jahr (150. Geburtstag) noch eine Entlehnung vom Mahagoni-Zyklus 2012: Regine Hangler (Sopran), seit Sommer 2013 nach einem Konzert unter Welser-Möst innerhalb von 10 Minuten Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, wird nochmals die in der Klavierfassung sehr selten gespielten “Vier letzten Lieder” für uns ein zweites Mal präsentieren; dazu die Wesendonck-Lieder von Richard Wagner und die “Frühen Lieder” von Alban Berg - allesamt Prüfsteine der Liedkunst. Am Bösendorfer: Walter Riemer.



Traxler/Ottensamer

EUR 25,-

Sonntag, 5. Oktober, 11 Uhr:

Noch einen Sopran, nämlich Romana Amerling, sollten Sie keinesfalls versäumen, noch dazu in einem wahrhaft kammermusikalischen Liederabend (wenn auch um 11 Uhr!) mit dem jungen Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker Daniel Ottensamer und Christoph Traxler am Bösendorfer . Für diese Besetzung gibt es viel Literatur, an der Spitze Schuberts “Hirt auf dem Felsen” und die “Sechs deutschen Lieder” von Louis Spohr.


Amerling

Die drei haben sich inzwischen als
Trio Amerling etabliert.


Trio Frühstück"

EUR 25,-

Samstag, 25. Oktober, 16 Uhr:

Als Gegenstück zum “Herren-Trio” der Gebrüder Eggner (17. Mai) kommt das “Damen-Trio” Trio Frühstück, und das keineswegs am frühen Morgen. Ihre erste CD wird präsentiert. Gespielt werden Haydn: Trio Es-Dur HV XV/36 und Schubert: Notturno Es-Dur D 897 und Trio B-Dur D 898.

Maria Sawerthal (Violine), Sophie Abraham (Cello) und die Namensgeberin Clara Frühstück (Klavier) mussten wir unbedingt einladen, nach ihrem erfolgreichen Konzert im Mahagoni-Zyklus 2013, in dem auch ein Meisterwerk des 20. Jahrhunderts im barocken Salvator-Saal erklang (der Komponist Ivan Eröd war anwesend!).

Go to Top

Noch vor dem ersten Konzert im Schloss gab es einen Mini-Mahagoni-Zyklus im Salvator-Saal.

Berichtet wird über diese Konzerte auf http://niederfellabrunn.at/Arch/KKNF/Old2014.htm

 

 

Nebenstehend unser "Mini-Mahagoni" (unser Hammerflügel) im Salvator-Saal

Fortepiano im Salvator-Saal

Salvator-Saal

Unser herbstlicher Mahagoni-Zyklus im Salvator-Saal
zwischen 15. und 30. November wird erst geplant.
Näheres hier!

Hoffentlich können wir Sie auch ohne "Schloss-Ambiente" zu Zyklus- und Sonderkonzerten in die Wiener Säle locken!


Barnabitengasse

Programm: Siehe Zyklen.php.

Alle Zyklus-Konzerte im Salvator-Saal beginnen um 19:30 Uhr.

Go to Top
Aktueller Jahresfolder
Bitte fordern Sie unsere Jahresübersicht an!

Sie können auch den Folder als PDF-Datei herunterladen. Frühere Folders hier!

Unser Jahresplakat 2014 sehen Sie rechts:

Sie können das aktuelle Plakat auch herunterladen und ausdrucken; falls Sie es irgendwo affichieren wollen, sind wir dankbar und können es auf Anforderung auch in größerem Format (bis A3) zuschicken.

Plakat